Amazon: TOP 500

Ich traue meinen Augen nicht, dass ich bereits über Nacht als AMAZON-Rezensent den Rangplatz 498 erreicht habe. Ich habe gestern 5 Duhm-Bücher kurz rezensiert … mit einem Sprung von fast 50 Rangplätzen. Es fehlen auch nur noch 3 Rezensionen, dann habe ich bei AMAZON die 100 voll. Es liegt kaum mehr als ein halbes Jahr zurück, da habe ich überhaupt rgistriert, dass ich ein Profil als Rezensent habe … und lag damals bei etwas über 1.100. Ich weiß, dass mich dann der Ehrgeiz gepackt hatte, unter die TOP 1000 zu kommen. Doch ich bin meinem Prinzip treu geblieben, nur Bücher zu besprechen, die mir wirklich wichtig sind.

WordPress Videotraining

In den letzten drei Tagen habe ich mir ein insgesamt 11-stündiges Video-Training über WordPress konsumierend durchgeschaut (von Birgit Olzem und René Reimann bei Galileo Computing). Es fasziniert mich, was mich WordPress alles realisierbar ist, bis hin zu einem eShop. Es macht mir Mut, meine ganzen technisch veralteten Webseiten in diesem Jahr in WorsPress neu aufzusetzen.

Mein Blog ist „kategorisiert“

Bisher habe ich Blog-Beitrag für Blog-Beitrag geschrieben, ohne Kategorien eingeführt zu haben. Allmählich wird es nach über 60 Beiträgen in knapp 2 Monaten unübersichtlich und ich nehme mir die Zeit, Kategorien einzurichten und mit einem „Kategorien-Bild“ zu versehen. Dabei bin ich selbst  verblüfft, erkenne ich doch, was mich im Augenblick bewegt und in welchem Maße.

Fertig!

„Eigentlich“ ist für mich Sonntag ein „heiliger Tag“: nicht beruflich arbeiten, keinen Computer einschalten. Heute musste ich aber die Auffrischung (Refresh) meiner Internet-Seite zum Tepperwein-Heimstudien seit dem 18. Februar endlich abschließen, „und koste es, was es wolle“. Sie ist tatsächlich fertig geworden, auch wenn es an der einen und anderen Stelle noch Schönheitskorrekturen und Nachbesserungs-Erfordernisse gibt.

Weckruf zum Neuaufbau

Irgendein Fehler (Google schlug Alarm) in meiner Internet-Seite zum Tepperwein-Heimstudium  zwang mich heute dazu, in den Tiefen des Systems den Fehler zu korrigieren. Es gelang nicht nur (unter ziemlichem Druck), irgendetwas trieb mich dann auch dazu, die Seiten gleich neu zu strukturieren. WOWW, Danke, Arne, für den Weckruf! Ich habe heute etwas ganz Wichtiges für Google-SEO gelernt.

Bloggen in Echtzeit

Ich habe heute (12.2.) einen langen Blogbeitrag zum Thema “Einmal noch die große Liebe” für Single geschrieben. Da ich mich auf einen ZDF-Film bezog, den ich gestern (am 11.2.) gesehen habe, habe ich den Beitrag auf 11.2. datiert; irgendwie unstimmig! Okay, ich habe hier ja meine Blog-Beiträge seit meinem Geburtstag nachgetragen. Es ist jetzt höchste Zeit, meine Beiträge auf “Echtzeit” umzuschalten.
Es gilt ab jetzt das Datum, wann ich das Blog schreibe und nicht mehr, auf welches Datum es sich (in der Vergangenheit) bezieht. Alles Rodger?

Zurück ins vernetzte Leben

Heute lade ich die Hunerte von e-Mails aus 10 Tagen herunter und beginne sie zu beantworten. Einige haben meine Präsenz vermisst und sich schon Sorgen gemacht. Ich schreibe heute auchdie nächsten 7 Blogs (4. – 9.2.), um mit meinem Blog jetzt “up-to-date” zu sein. Merkwürdig ist, dass in den Tagen meiner Netz-Abwesenheit hier wirklich Winter war, auch tagsüber nahe Null (und Nichts – hätte ich fast geschrieben). Nur eine Woche Winter. Jetzt kündigt sich schon wieder der Frühling an, und ich war zum ersten Mal wieder im Garten für grobe Gartenarbeiten.

WordPress 4.1 ist installiert!

Der Internet-Zugang ist nach 7 Tagen “offline” wiederhergestellt. “Zeit, mich der Welt wieder zu zeigen.” ;-) Obwohl Sonntag ist, drängt es mich mächtig, das neueste WordPress 4.1 für mein neues philosophisches Blog zu installieren. Bis abends ist alles sauber installiert. Nur: Das mir von meinem Buch-Blog vertraute “Theme TWENTY TEN” will sich einfach nicht installieren lassen. (Gott sei Dank, wie mir später bewusst wird, es hätte mich in die “Steinzeit” von WordPress zurückkatapultiert! Wir sind inzwischen 5 Jahre weiter …)