Philosophie der Seele

Mein Eintrag heute auf
DIE-SEELE.INFO

Die Seele ist der Ausdruck des Schönen, Guten und Wahren.

Philosophie ist die Liebe zur Wahrheit und zur Weisheit.
Die Seele hat etwas Philosophisches. Wenn wir philosophieren, so lauschen wir der Weisheit unserer Seele.

Die Philosophie der Seele ist Lebens-Philosophie.

Schon Kinder sind „Philosophen“, weil sie immer die Frage nach dem Wesentlichen stellen. Sie wollen noch wissen, was Leben und Tod ist, das Gute und das Böse, das Richtige und das Falsche. Sie suchen in der Antwort auf diese Fragen eine Orientierung in ihrem Leben.

Jeder Mensch hat eine „Lebensphilosophie“, die meistens aus unbewussten „Glaubenssätzen“ besteht. Die Seele aber will Bewusstheit, sie will eine selbstbewusste Lebensphilosophie in der Wertschätzung des Schönen (Kunst), Guten (Ethik) und Wahren (Wissenschaft) als Orientierung für ein seelen-erfülltes Leben.

Was hat mich zu dem Eintrag gebracht?

„Philosophie der Seele“ weiterlesen

Das Selbst als Organ der Seele

„In spirituellen Kreisen“ wird kein Unterschied gemacht zwischen dem Begriff der SEELE und dem „Höheren SELBST“ (das „Niedrige Selbst ist dabei das EGO).

Der kurze Artikel interpretiert das Selbst als Organ der Seele. Die Seele hat viele Organe als Werkzeuge ihrer Schöpfung. Dieses Verständnis ist für mich „bahnbrechend“. Unser Begriff „Organ“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Werkzeug“. Was wäre, wenn alle SELBSTe Werkzeuge der Schöpfung sind? Dieder Gedanke könnte zum Keim einer neuen Schöpfungs-Mythologie werden!

> Der Link zum Artikel „Das Selbst als Organ für die Seele“
(PDF, 1 Seite)