Schreiben für ein spirituelles Tagebuch

Heute eingetroffen: In dem Buch von Lutz von Werder „Spirituelles Schreiben“ lese ich beim ersten „Überfliegen“ den Satz (S. 6):

Wie schon die antike Philosophie sagte: „Kein Tag sollte vergehen, an dem man nicht spirituelle Texte gelesen und einen kleinen spirituellen Text geschrieben hat.“ So entsteht ein spirituelles Tagebuch auf dem Weg.

Was soll ich dazu noch sagen?! WWW: welch wahre Worte!

* Dieser Beitrag hatte seit 19.12.2015 bisher 46 Leser/innen.