Mein THEMA keimt wieder auf: Null und Nichts

Inhalt: ein neues gemeinsames Projekt mit Gudrun / Integrales Mental-Training / “Mein Thema über Null und Nichts” bricht wieder durch. / 356 Worte

Ein langes Skype-Gespräch heute mit Gudrun öffnete einen kleine Spalt in der Mauer, durch den sich “mein Thema vom Mai 2010″ – nach dem jüngsten “Desaster” als Lektor für einen anderen Autor – als Keim wieder Durchbruch verschaffen will: eine Vision über NULL und NICHTS.

Gudrun: Wir sind seit über 12 Jahren befreundet, waren auch ein Paar und haben in Olfen und Havixbeck (NRW – Münsterland) zusammen gewohnt und gelebt. Uns verband auch gemeinsames berufliches Arbeiten, Gudruns Schritte in die berufliche Selbstständigkeit. Wir hatten beide Diplomarbeiten bei der IAW zum Thema “Mental-Training mit Kindern” eingereicht. Nachdem>> die “Tepperwein-Heimlehrgänge” unter meiner Redaktion fertig gestellt waren, übernahm Gudrun den telefonischen Beratungs-Service. Praktisch realisierten wir – jeder für sich und seine Weise – die “Lebensschule” (>> Gudruns MindHeart).

Wir sprachen in diesem langen Skype-Gespräch darüber, in der Lebensschule gemeinsam mit den Teilnehmern wieder ein Buch zu entwickeln wie früher den “Lebensführerschein” von Tepperwein. Während ich das Buch damals (2006) für einen Verlag lektorierte, setzte ich Kapitel für Kapitel in die “alte Lebensschule”. Die Teilnehmer waren so die ersten Leser des Buches, gaben ihre Kommentare ab, die ich vor Fertigstellung des Manuskripts noch korrigierend einbringen konnte. Es war ein sehr lebendiges gemeinsames Lernen 2006/7 in der Lebensschule als Online-Gruppe, e-Learniung auf hohem Niveau.

Die Idee nun war, ein neues Buch in der Lebensschule zu besprechen. Der Arbeitstitel war: “Integrales Mental-Training”.Seit den ersten Büchern über Mental-Training (Tepperweins “Kraftquelle Mentaltraining” erschien 1986) ist vieles dazu gekommen, was hilfreich ist, “das Leben selbst zu gestalten”: vor allem energetische und spirituelle Techniken. Was wäre, dies alles einmal in “integraler Weise” zusammen zu stellen? Gudruns Stärke ist das Energetische (wie EFT), meine das Mentale (typisch Frau und Mann!). Ein schönes gemeinsames Projekt, das jetzt Form annehmen wollte. Wir versprachen uns, die “praktischen Übungen” dazu im gegenseitigen Coaching an uns selbst zu erproben.

In diesem Moment erkannte ich noch nicht, dass sich auf diese Weise “mein Thema” über Null und Nichts wieder Bahn verschaffen wollte. Es brauchte in den nächsten Tagen noch ein paar Zutaten, um auch in meinem Bewusstsein neu wiedergeboren zu werden.

* Dieser Beitrag hatte seit 19.12.2015 bisher 37 Leser/innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *